Abzeichenkurse

Auch in diesem Jahr 2018 werden wieder Abzeichenkurse auf dem Balthasarhof durchgeführt!


Vereinskurse:

Trainer: Christine Becherer, Sigrun Rose und Barbara Scarvaglieri

Alle Vereinsmitglieder bekommen auf alle Kurse 10 Prozent Rabatt! 

Starttermin ist der 11. März 2018

Abzeichen die durchgeführt werden:

Westernreitabzeichen 10 Umgang mit dem Pferd / Bodenarbeit

Das Westernreitabzeichen 9 Umgang mit dem Pferd – Trail an der Hand

Das Westernreitabzeichen 8 Western Horsemanship

Das Westernreitabzeichen 7 Reiten Trail

Westernreitabzeichen 4 (WRA 4)

Westernreitabzeichen 3 (WRA 3)

Basispass

Longierabzeichen 5 (LA 5)

Reitabzeichen 5 (RA 5) jeweils auch spezifisch möglich (siehe jeweilige Vorgaben)

Reitabzeichen 4 (RA 4) jeweils auch spezifisch möglich (siehe jeweilige Vorgaben)

Weitere Informationen:

Formblatt für die Anmeldung zu den jeweiligen Abzeichen: Anmeldung Abzeichen

Ausschreibung Westernabzeichen: Ausschreibung Western 10-3

Ausschreibung Basispass: Basispaß Ausschreibung

Ausschreibung Longierabzeichen: Longierabzeichen

Ausschreibungklassische Reitabzeichen 5 und 4: Reitabzeichen 5,4

 


 

Kurse im Jahr 2015:

Basispass, Westernreitabzeichen 7 + 9 + 10 und Longierabzeichen 5 auf dem BalthasarhofElena Feneberg und Asterix

An den Wochenendenden vom 12.07.2015 bis 15.08.2015 fanden die Lehrgänge für den Basispass Pferdekunde, das Westernreitabzeichen 7, 9 und 10 sowie für das Longierabzeichen 5 auf dem Balthasarhof in Ussenried/Dietmannsried statt. Nach fünfwöchigem Kurs, intensiven Lernstunden und einer Generalprobe in der Woche zu vor, wurde es am 22.08.2015 dann schließlich ernst für die 14 Basispassprüflinge, 10 Reitabzeichenteilnehmer und 2 Longiererinnen.Einladung_neue_kurse

TheorieprüfungDieter Meisburger und Alwin Kunz prüften am Vormittag den Basispass Pferdekunde: Welche Haltungsformen gibt es? Wie kann man Pferde unterscheiden? Wozu dient das Putzen des Pferdes noch? Wann soll gefüttert werden und wie viel? Wie erkennt man eine Kolik? Wo ist das Vorderfußwurzelgelenk beim Pferd? – diese und zahlreiche weitere Fragen mussten die Prüflinge im theoretischen Teil beantworten. Praktisch wurde dann an der Araber-Haflingerstute „Reha“ und am Huzulen Pony „Jhonny“ das richtige Satteln und Trensen – natürlich mit fachmännischer Benennung der jeweiligen Bestandteile des Equipments – sowie das korrekte Führen, Antraben und Wenden demonstriert. Die Richter lobten die gute Vorbereitung und das große Wissen der Teilnehmer, sodass es nicht verwunderlich war, dass alle mit Bravour bestanden haben – von der jüngsten Teilnehmerin (7 Jahre alt!) bis zu den Erwachsenen.

Die anschließende Longierprüfung war ebenfalls für die zwei Teilnehmerinnen ein voller Erfolg. Die professionelle Ausbildung durch Sigrun Rose zahlte sich aus und so konnten Stefanie Müller und Doris Zahnleiter freudestrahlend ihr Longierabzeichen 5 entgegen nehmen.

 

Anatomie zum Anfassen

Nachmittags wurde es dann für die Reitabzeichenkandidaten nochmal erst. Richterin Pia Türmer prüfte die Teilnehmer zunächst in der Theorie und anschließend in einer Trail in Hand für das WAR 9 sowiein einer Trail Pattern, einer Horsemanship als auch in einer Railwork für das WAR 7. Auch hier zeigte sich die intensive Vorbereitung durch Christine Becherer, denn alle Teilnehmerinnen bestanden die Prüfungen mit großem Lob von Seiten der Richterin. Besonders hervorzuheben ist, dass auch hier die jüngste Teilnehmerin im Alter von 4 (!) Jahren dank hervorragendem Unterricht erfolgreich war.

Damit haben alle Kandidaten das jeweilige Abzeichen bestanden und konnten stolz mit ihren Urkunden und Anstecknadeln nach Hause gehen.

(Bericht geschrieben von Still Monika Kurstelnehmerin